35% Rabatt auf Artikel zum vollen Preis (an der Kasse angewendet)

Warum brauchen Sie Leucin beim Bodybuilding

GoNutrition

Leucin-530x397

Leucin-530x397

Leucin ist eine essentielle Aminosäure, was bedeutet, dass es vom Körper nicht synthetisiert werden kann und wir es daher über die Nahrung aufnehmen müssen, sagt die Ernährungswissenschaftlerin Charlotte Mullins. In der Vergangenheit wurden Aminosäuren einfach als Substanzen angesehen, die zur Herstellung von Muskeln und anderen Körperproteinen benötigt werden - ähnlich wie die Bausteine. Im Fall von Leucin hat die Forschung gezeigt, dass diese Aminosäure mehrere Funktionen hat, die weit über die bloße Bereitstellung von Material für den Muskelaufbau hinausgehen. Aber was genau macht es und wie soll es beim Bodybuilding oder Training eingesetzt werden?

Leucin stimuliert die Proteinsynthese, um Muskeln aufzubauen

Leucin hilft wie andere essentielle Aminosäuren beim Aufbau und Erhalt der Muskelmasse. Die Proteinsynthese ist die Schaffung neuer Skelettmuskelproteine. Wenn der Prozess, durch den unsere Muskeln größer werden, in großem Umfang stattfindet, spricht man von Skelettmuskelhypertrophie (Wachstum). Es ist leicht zu ergänzen mit Leucin-Tabletten or Leucin Pulver. Die Stimulierung der Proteinsynthese und -hypertrophie ist von entscheidender Bedeutung, wenn Sie Muskeln aufbauen oder einfach den durch Altern verursachten Muskelverlust verhindern oder den Muskelverlust während einer Diät verhindern möchten. Der Verzehr von Eiweißzusätzen nach dem Training ist beliebt, da dies genau der Fall ist. Ein höherer Gehalt an Aminosäuren im Blut führt direkt zu einem Anstieg der Muskelproteinsynthese. Insbesondere ist diese Aminosäure am stärksten mit der Proteinsynthese korreliert, weshalb viele Sportler und Menschen, die regelmäßig trainieren, zusätzlich zu ihren Proteinshakes Leucin zu ihrer Ernährung hinzufügen.

Eine wesentliche BCAA

Unter den Aminosäuren gibt es drei BCAAs: Leucin, Isoleucin und Valin. Diese machen einen hohen Anteil der Aminosäuren im Muskel aus. Sie sind einzigartig, weil sie die einzigen Aminosäuren sind, die von den Muskeln als Brennstoff verbrannt werden, weshalb wir nach dem Training und dem Training einen Rückgang des BCAA-Spiegels feststellen. Leucin ist die am häufigsten vorkommende der drei verzweigtkettigen Aminosäuren (BCAA) im Muskel. Wenn Sie es vor dem Training einnehmen, verbrennt Ihr Körper dieses Leucin als Brennstoff, anstatt Leucin aus den Muskelzellen abzubauen. Dies bedeutet, dass es hilft, Muskelabbau während Ihres Trainings zu verhindern.

Leucin aktiviert mTOR, um den Muskelaufbau einzuschalten

Leucin spielt eine besondere Rolle bei der Aktivierung einer Hauptverbindung im anabolen (muskelaufbauenden) Signalweg namens mTOR (Säugerziel von Rapamycin). mTOR reagiert empfindlich auf Leucinkonzentrationen und fungiert als Schalter, der den Körper anweist, Muskelproteine ​​zu produzieren. Dies bedeutet, dass Leucin nicht nur ein Baustein für die Proteinsynthese ist, sondern auch eine wichtige Rolle bei der Regulierung spielt. Alles in allem ist das Hinzufügen von zusätzlichem Leucin zu Ihrer Ernährung eine wirksame Strategie, um das Muskelwachstum nach einem Widerstandstraining zu maximieren.

Wie viel Leucin benötigen Sie, um Ergebnisse zu erzielen?

Ein Großteil der Vorteile des Proteins kann auf Leucin zurückzuführen sein, da es die Proteinsynthese stimulieren kann. Die ideale Menge hat viele Variablen, wir wissen, dass die Proteinsynthese mit nur 2.5 Gramm stimuliert wird. Proteine ​​von Tieren, die von Natur aus alle essentiellen Aminosäuren enthalten, sind die besten Nahrungsquellen. Molke, die ungefähr 10 Gramm Leucin pro 100 Gramm Protein enthält, hat den höchsten Leucingehalt aller Proteinquellen. Für diejenigen, die einen Molkeprotein-Shake trinken, würden Sie ungefähr 2.5 Gramm natürlich vorkommendes Leucin aus der durchschnittlichen 25-Gramm-Schaufel erhalten.

Was passiert, wenn Sie nicht genug Leucin bekommen?

Leucinmangel bedeutet, dass Sie kein Protein verwenden können, das Sie konsumieren, unabhängig davon, wie viel Sie haben. Ohne Leucin wird also im Grunde genommen Ihr Proteinverbrauch verschwendet. Leucin kann auch in einer BCAA-Mischformel oder als einzelne Aminosäure eingenommen werden. Die Erhöhung der Leucinaufnahme kann eine Reihe von Vorteilen haben. Es ist ein wesentlicher Baustein für Muskelprotein, aktiviert wichtige Ereignisse im komplizierten Prozess der Proteinsynthese, steigert den Gewichtsverlust, verbessert die Körperzusammensetzung und korrigiert Stoffwechselstörungen wie erhöhte Cholesterin- und Glucosewerte.

Wie Sie Ihr Leucin einnehmen

GoNutrition ™ Leucin ist sowohl in Tabletten- als auch in Pulverform erhältlich. Zum größten Teil hängt es von den persönlichen Vorlieben ab, in welcher Form Sie Ihr Präparat einnehmen. Tabletten liefern eine genauere Dosierung. Die Möglichkeit, die Dosierung auf einer verschiebbaren Skala zu variieren, wie Sie es mit einem Pulver tun können, ist mit einer Tablette nicht möglich. Ihre Dosierung erfolgt in Schritten, die dem Inhalt einer Tablette entsprechen. In Pulverform ist Leucin nicht vollständig löslich und lässt sich nicht gut mit Wasser mischen. Daher ist es für manche Menschen einfacher und bequemer, eine Tablettenform einzunehmen. Letztendlich ist Leucin eine hochwirksame Ergänzung sowohl im Pulver- als auch im Tablettenformat.

Stichwort: Ernährung

Newsletter Abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um über Verkäufe und Veranstaltungen auf dem Laufenden zu bleiben.