KOSTENLOSE LIEFERUNG IN MAINLAND UK ÜBER £ 40

Intermittierendes Fasten - das Geheimnis für schnellen und einfachen Fettabbau?

GN ™ Academy

Intermittierendes Fasten - das Geheimnis für schnellen und einfachen Fettabbau?

Intermittierendes Fasten - das Geheimnis für schnellen und einfachen Fettabbau?

Intermittierendes Fasten ist eine Art Diät, die seit einigen Jahren in der Fitnessbranche im Umlauf ist. Anstatt eine Diät zu sein, die vorschreibt, was man essen kann und was nicht, dreht es sich einfach darum, wann man essen kann und wann nicht. Die Diät beinhaltet im Wesentlichen, dass Sie Ihre Kalorien zu festgelegten Tageszeiten zu sich nehmen und dann für einen festgelegten Zeitraum fasten. Die häufigsten intermittierenden Fastenmuster umfassen ein tägliches 16-Stunden-Fasten und ein 8-Stunden-Essfenster, sodass Sie beispielsweise nur zwischen den Stunden von 11 am essen können und pm oder eine 24-Stunde schnell ein- oder zweimal pro Woche. Die Idee hinter intermittierendem Fasten ist, dass Ihr Körper in einen „Fastenzustand“ eintreten kann, was bedeutet, dass er hartnäckiges Fett verbrennt, das während des „gefütterten Zustands“ anscheinend unzugänglich ist. Der Körper tritt nach 12 Stunden ohne Essen in diesen Zustand des Fastens ein. Während des Fastens können nur viel Wasser und sehr kalorienarme Getränke wie Kaffee oder Diät-Cola konsumiert werden. Es gibt sicherlich Hinweise darauf, dass intermittierendes Fasten seine Vorteile hat. Viele Menschen berichten über ihre Erfolgsgeschichten in Bezug auf Gewichtsverlust und allgemeine Gesundheit, nachdem sie jahrelang eine intermittierende Fastendiät befolgt hatten. Weitere wissenschaftliche Beweise wurden aus Tierstudien geliefert; Eine Studie fand zum Beispiel heraus, dass intermittierendes Fasten positive Auswirkungen auf die Glukoseregulierung hat (Anson et al., 2003), was in weitem Umfang mit der Regulierung der Fettspeicherung / des Fettabbaus zusammenhängt. Andere Untersuchungen legen nahe, dass die Ernährung sogar positive Auswirkungen auf die Gehirnfunktion haben kann. So fanden beispielsweise Bronwen, Mattson und Maudsley (2006) heraus, dass intermittierendes Fasten die Neuronen vor Faktoren schützt, die sie normalerweise während des Alterns negativ beeinflussen. Hier haben wir also einen Ernährungsplan, der von vielen Erfolgsgeschichten und wissenschaftlichen Beweisen untermauert ist. Warum würden Sie überhaupt zögern, es zu versuchen? Nun, es lohnt sich zu bedenken, dass es viele ähnliche wissenschaftliche Studien gibt, die über die gleichen Vorteile hinsichtlich Gesundheit und Gewichtsverlust aufgrund einer einfachen Kalorienreduktion berichten, was im Grunde bedeutet, ein paar Kalorien weniger zu essen, ohne sich eine bestimmte Zeit lang verhungern zu müssen im Laufe des Tages. Dies bringt uns zu dem Argument, dass möglicherweise intermittierendes Fasten einfach zu einer verringerten Kalorienaufnahme führt, weil wir nicht genug Zeit haben, so viel zu essen, wie wir es an einem 24-Stundentag tun würden. Vielleicht sind die Erfolgsgeschichten in Bezug auf Gewichtsverlust einfach darauf zurückzuführen, dass man den ganzen Tag über weniger Nahrung zu sich nimmt und sich in einem Kaloriendefizit befindet, anstatt in diesen „fastenden Zustand“ zu gelangen. Unter all dem Lob und der Unterstützung, die Trainer, Wissenschaftler und Fitnessfanatiker für das intermittierende Fasten erhalten haben, ist es wichtig, die Nachteile des Engagements für diesen Lebensstil zu berücksichtigen. Für mich persönlich ist das größte Problem, das Diätprogramm an Ihren durchschnittlichen Tag anzupassen, insbesondere an Ihren sozialen Kalender. Wenn ein alter Freund anruft und fragt, ob Sie sich an einem Tag, an dem Ihre 24-Stunde schnell geplant ist, zum Mittagessen treffen möchten, kann es für ihn sehr schwierig sein, zu verstehen, dass Sie höflich ablehnen müssen, weil Sie vorhaben, sich in das einzuschließen Haus und Essen den ganzen Tag zu vermeiden. Ich erinnere mich, als ich einem intermittierenden Fastenplan folgte, musste ich eine sechsstündige Schicht auf meinen Füßen durchstehen, ohne etwas zu essen, um die 16-Stunden-Fastenzeit zu erreichen. Es erübrigt sich zu erwähnen, dass dies meine Leistung bei der Arbeit drastisch beeinträchtigte, was nicht ging unbemerkt. In ähnlicher Weise können manche Leute feststellen, dass das Fasten eine enorme Auswirkung auf ihr Training hat. Es ist immer gut, sich daran zu erinnern, wie wichtig Ihre Trainingseinheiten sind, wenn Sie versuchen, Fett zu verlieren, um sicherzustellen, dass Sie so viel Muskelmasse wie möglich sparen. Wenn Ihre Trainingseinheiten schlecht sind, weil Sie nach dem Verzehr von wenig oder gar keinen Kalorien trainieren, kann dies dazu führen, dass Sie mehr Muskeln verlieren, an denen Sie bereits hart gearbeitet haben. Ein weiterer negativer Nebeneffekt, den ich persönlich aus meiner Erfahrung mit intermittierendem Fasten mitbekam, war, dass ich nicht auf nüchternen Magen schlafen konnte. Insbesondere der Schlafmangel bedeutete, dass meine Trainingseinheiten nicht annähernd so produktiv waren wie gewöhnlich. Ganz zu schweigen von den Auswirkungen von Schlafmangel auf den Gewichtsverlust. Abschließend ist zu berücksichtigen, dass das Fasten über einen längeren Zeitraum sehr leicht zu Anfällen führen kann, die häufig zu Anfallsleiden führen können. Wenn Ihr Körper für diesen Zeitraum von 16-24 Stunden ohne Nahrung war, besonders wenn Sie sich während des Fastens besonders hungrig fühlen und Sie sich schließlich erlauben, wieder zu essen, fordert Sie Ihr Gehirn automatisch auf, alles zu konsumieren, was in Sichtweite ist. Sie müssen über eine sehr starke Willenskraft verfügen, um während der Fütterungsstunden an Ihrer Kalorienaufnahme festzuhalten. Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie Schwierigkeiten haben, dem Binge-Drang zu widerstehen, ist intermittierendes Fasten möglicherweise nichts für Sie. Hier haben Sie die grundlegenden Vor- und Nachteile des intermittierenden Fastens. Aus meiner Erfahrung denke ich, dass es ein großartiger Diätplan für Menschen ist, die Schwierigkeiten haben, dem Drang zu widerstehen, den ganzen Tag über etwas zu essen, und dazu neigen, über ihren täglichen Kalorienbedarf zu essen. Wenn Sie sich eine festgelegte Zeit zum Essen Ihrer Kalorien geben, kann dies bedeuten, dass Sie sich effektiver an einen Schnitt halten. Es ist jedoch wichtig, immer zu überlegen, ob eine Diät wirklich zu Ihrem Lebensstil passt und ob Sie die Willenskraft haben, Ihre gesamte Ernährung und Ihr Training sicherzustellen Regime nicht einen großen Schlag nehmen. Referenzen: Anson, R. M. et al. "Intermittierendes Fasten dissoziiert vorteilhafte Auswirkungen von Ernährungseinschränkungen auf den Glukosestoffwechsel und den neuronalen Widerstand gegen Verletzungen aufgrund der Kalorienaufnahme". Verfahren der National Academy of Sciences 100.10 (2003): 6216-6220. Web. 17 Juni 2015. Jamesclear.com ,. "Der Anfängerleitfaden für intermittierendes Fasten". Np, 2015. Web. 17 Juni 2015. Martin, Bronwen, Mark P. Mattson und Stuart Maudsley. "Kalorienreduzierung und intermittierendes Fasten: Zwei mögliche Diäten für eine erfolgreiche Gehirnalterung". Bewertungen der Altersforschung 5.3 (2006): 332-353. Web. 17 Juni 2015. Dieser Beitrag wurde Ihnen vom GN Academy-Mitglied zur Verfügung gestellt Georgina Stanway. Wenn Sie mehr über die GN Academy erfahren oder sich für eine Mitgliedschaft bewerben möchten, können Sie dies tun hier.

Stichwort: Ernährung

Newsletter Abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um über Verkäufe und Veranstaltungen auf dem Laufenden zu bleiben.